Jugendvertretung - schülerrat ravensburg

Schülerrat - Projekte & Termine der Ravensburger Jugendvertretung

Der Schülerrat Ravensburg ist die offizielle Interessensvertretung der Ravensburger Jugend. Er wurde 1999 gegründet und setzt sich im Wesentlichen aus den Schulsprecherinnen und Schulsprechern aller weiterführenden Schulen zusammen. Mitglied werden können jedoch auch andere Jugendliche. Das Amt für Schule, Jugend, Sport unterstützt den Schülerrat.
 
Die Mitglieder des Schülerrates treffen sich etwa sechs Mal pro Schuljahr zu gemeinsamen Sitzungen und bereiten in Arbeitsgruppen Aktionen und Veranstaltungen vor. Dafür stellt ihnen der Gemeinderat im Rahmen des Haushaltsplans angemessene finanzielle Mittel zur Verfügung. Die Sitzungen des Schülerrates sind in der Regel öffentlich. Jährlich findet eine Sitzung mit dem Gemeinderat statt.

An sämtlichen öffentlichen Sitzungen des Gemeinderates und seiner Ausschüsse und Beiräte dürfen Vertreter/innen des Schülerrates teilnehmen. In Jugendangelegenheiten steht dem Schülerrat dort Rede-, Anhörungs- und Antragsrecht zu. Die Stellungnahmen des Schülerrates zu aktuellen Fragen der städtischen Jugendpolitik und jugendrelevanten gemeindlichen Planungen und Vorhaben bilden eine wichtige Grundlage kommunaler Politik in unterschiedlichen Bereichen.
 

Geschäftsordnung des Schülerrats

Jugendfonds für interkulturelle Projekte

Der Schülerrat fungiert beim Bundesprogramm "Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit" in Ravensburg als Jugendforum und verwaltet den Jugendfonds des mehrjährigen Programms.


2018 sind insgesamt 7.000 Euro für entsprechende Jugendprojekte zu vergeben. Für Bewerbungen steht hier ein Antrag auf Projektförderung aus dem Jugendfonds zum Download bereit.


Antragsformular für das Bundesprogramm "Demokratie leben!" (PDF)


Bei Fragen dazu hilft Jugendreferent Thomas Ritsche


Mehr Informationen zum Programm "Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit

Zusammensetzung des Schülerrats 2018 / 2019

Vorsitz
Erster Bürgermeister bzw. per Delegation der Amtsleiter des Amtes für Schule, Jugend, Sport
Karlheinz Beck, Telefon 0751 82-215


Sprecher/in des Schülerrats
Annelie Reihle (Albert-Einstein-Gymnasium, Kl. 12c)

Lachlan Eckardt (Gewerbliche Schule /TG Kl. 13/6)

Vorstand des Schülerrats


für Gruppe A:

(Ziel: Abitur oder Fachhochschulreife)


David Mwaliwanga (Freie Waldorfschule, Kl. 12)
Malte Jakob (Hochschule Ravensburg-Weingarten, 1. Semester)
Stella Dutschke (Edith-Stein-Schule, SGGS 2/3)
Christian Hofmann (Spohngymnasium Kl. 11)
Antonio Hertlein (Spohngymnasium Kl. 11)

für Gruppe B:

(Ziel: Mittlerer Bildungsabschluss oder darunter)


Viktoria Dannenberg (Edith-Stein-Schule, 2BFP2)
Lara Beck (Realschule St. Konrad, Kl. 9a)
Cora Geßler (Realschule St. Konrad, Kl. 9d)
Anggita Respati (Kuppelnauschule Kl. 10b)
Sabrina Grot (Kuppelnauschule Kl. 10a)

Geschäftsführung
Jugendreferent der Stadt Ravensburg
Thomas Ritsche, Telefon 0751 82-500



Vorstandsvorsitzende des Schülerrats 2018/2019 Annelie Reihle, Eckardt Lachlan

Die Specher des Schülerrats 2018/2019:
Annelie Reihle und Lachlan Eckardt


Der Schülerrat-Vorstand: hintere Reihe von links nach rechts: Sabina Grot, Cora Geßler, Lara Beck, Christian Hofmann, David Mwaliwanga, Antonio Hertlein, Stella Dutschke. Vordere Reihe von links nach rechts: Anggita Respati, Annelie Reihle, Lachlan Eckardt, Voktoria Dannenberg, Malte Jakob
Der Schülerrat-Vorstand: hintere Reihe von links nach rechts: Sabina Grot, Cora Geßler, Lara Beck, Christian Hofmann, David Mwaliwanga, Antonio Hertlein, Stella Dutschke. Vordere Reihe von links nach rechts: Anggita Respati, Annelie Reihle, Lachlan Eckardt, Voktoria Dannenberg, Malte Jakob

Vertreter des Schülerrates in Gremien und Arbeitsgruppen

Gemeinderat



Bildungs- und Kulturausschuss (BKA)



Beirat für Integrationsfragen (als Begleitausschuss zum Bundesprojekt "Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit")


Beirat für Schulentwicklungsplanung


AG Kommunale Jugendarbeit Ravensburg (§ 78 SGB VIII)



Runder Tisch "Lebenswerter öffentlicher Raum"



Arbeitskreis Schulentwicklung



Steuerungsgruppe Kulturkonzeption


Geplante Projekte 2018

  • Neueröffnung des Skateparks im Sommer 2018 mit einem Festival
  • Sportaktion mit einem Turnier der besten Völkerball- und Fußballteams aller Schulen in Ravensburg
  • Im Vorfeld der OB-Wahl sollen sich OB Daniel Rapp und mögliche andere Bewerber den Fragen der Jugendlichen stellen
  • Einsatz für weniger Plastikmüll
  • Soziales Projekt z. B 1 Plus-Aktion
  • Engagement für mehr Workshop-Angebote wie HipHop oder Breakdance für Jugendliche

Projekte 2017

  • Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl im September 2017 (Kooperation)
  • Spendenprojekt "1 Euro +" zugunsten notleidender Kinder/Jugendlicher
  • Projekt zum Thema Toleranz/Vielfalt
  • Bewerbung des Schülerrates bei Jugendlichen, die nicht in Schulen erreichbar sind
  • Europa-Aktion auf dem Ravensburger Marienplatz

Projekte des Schülerrats aus der Vergangenheit

  • Schülerrat-Imagevideo und Kinospot zur Bewerbung des Nachtbusses an Wochenenden (2016)
  • Knorke - Jugendfestival im Jugendhaus (2015 und 2016)
  • Summerbang-Musikfestival (bis 2014)
  • Sportturniere / Streetball-Turnier "more sports - less drugs" / Skate-Night
  • Schülerrat-Staffeln bei 'Ravensburg läuft'
  • Spendenaktionen 1 Plus
  • Begegnungsdisko für junge Menschen mit und ohne Behinderung
  • Sozialer Tag
  • Unterstützung einer Typisierungsaktion für Knochenmarkspenden (2012)
  • Veranstaltungen rund um politische Wahlen (div. Podiumsdiskussionen / Internetportal zur Kommunalwahl ab 16 Jahren (2014) etc.)
  • Politische Exkursionen
  • Mitwirkung an regionalen Jugendkonferenzen
  • Beteiligung an den Ravensburger Internationalen Jugendkonferenzen (www.jugendkonferenz.ravensburg.de) oder auch anderen internationalen Jugendbegegnungen
  • Begegnungen von Schülern mit und ohne Flüchtlingserfahrung (Integrationsprojekt in Kooperation mit TAVIR e. V.)
  • Integrationsprojekt "Zwei Kulturen – ein gemeinsamer Boden"
  • Aktionen anlässlich von Terroranschlägen, z.B. Schweigemarsch nach dem 13. September 2001 (USA) oder Gedenkfeier für Terroropfer aus Anlass von Anschlägen in Paris (2015) usw.
  • Unterstützung einer Schülerdemonstration gegen Gewalt
  • JugendPackage
  • Gestaltung Im Käfig – Rutenfest 
  • Betrieb der Trinkwasserbar am Rutenfest
  • Weihnachts-/Valentinspost-Aktionen an den Schulen