Umgestaltung des Gespinstmarkts ist fertig

15.10.2021 | Der autofreie Platz wird bereits gut angenommen.

 

Am oberen Gespinstmarkt wurde ein Wasserlauf installiert – ideal für die Abkühlung an heißen Tagen. Künftig kommt noch mobiles Grün und die Außengastronomieflächen werden erweitert. Bild: Stadt Ravensburg
Am oberen Gespinstmarkt wurde ein Wasserlauf installiert – ideal für die Abkühlung an heißen Tagen. Künftig kommt noch mobiles Grün und die Außengastronomieflächen werden erweitert. Bild: Stadt Ravensburg

Die Umgestaltung des Gespinstmarktes ist fertig. Früher als geplant, konnten die Bauarbeiten jetzt innerhalb des vorgegebenen Kostenrahmens beendet und der gesamte Platz für die Öffentlichkeit freigegeben werden. Mit dem autofreien Gespinstmarkt hat Ravensburg eine weitere Fußgängerzone geschaffen, die eine hohe Aufenthaltsqualität mitten in der Innenstadt bietet. Cafés laden zum Verweilen ein, ebenso wie der 42 Meter lange Wasserlauf, an dem jetzt kleine Hocker Platz zum Sitzen bieten. Im unteren Bereich des Platzes sind drei Hochbeete mit umlaufenden Sitzbänken mit Schatten spendenden Bäumen bepflanzt. Daneben wurde eine Fahrradabstellanlage installiert. War der Gespinstmarkt bis vor Kurzem noch eher ein Parkplatz, präsentiert er sich heute als eine Fläche, die viel Aufenthaltsqualität bietet. Entstanden ist ein richtiger Platz, der viel Raum zum Wohlfühlen bietet.

Bislang wird der Platz bereits sehr gut angenommen. Viele Passanten queren den autofreien Platz und viele Menschen, die ihre Mittagspause dort verbringen, genießen die Ruhe und die angenehme Atmosphäre dort. In den Cafés genießt man die neue ruhige Zone in der Stadt. Die Flächen für die Außenbewirtung sollen sich sogar noch vergrößern.

An der Gestaltung des gesamten Platzes haben auch Bürger mitgewirkt. Bei Workshops mit Landschaftsarchitekten im Frühjahr 2016 konnten sie ihre Ideen und Anregungen einbringen, die zu großen Teilen berücksichtigt wurden.

Bereits jetzt haben die Gastronomen große Pflanzkübel aufgestellt. Um den Platz noch mit weiterem attraktivem Grün auszustatten, erarbeitet die Stadt derzeit ein Konzept für mobiles Grün. Damit kommt mehr Grün auf den Platz, dieser erhält dennoch dabei seine Funktion, dass dort auch Veranstaltungen und Teile des Wochenmarkts stattfinden können.

Bei den neu gepflanzten Bäumen in den Hochbeeten haben sich die Planer für besonders viel Schatten spendende Blaseneschen entschieden. Sie sorgen, ebenso wie der Wasserlauf, an heißen Tagen für Abkühlung - ein Beitrag zur Abschwächung der Klimafolgen.

"Vergleicht man den neu gestalteten Gespinstmarkt mit dem, was vorher war, können wir eindeutig sagen: Der attraktive Platz ist ein absoluter Gewinn für alle - für die Passanten, Kunden, Cafégäste und für die Anwohner, die es jetzt ruhiger haben und vom Durchgangs- und Park-Such-Verkehr verschont bleiben", sagt Oberbürgermeister Daniel Rapp. "Er wird jetzt bereits von den Menschen angenommen. Lassen wir dem Gespinstmarkt noch ein wenig Zeit. Spätestens mit der warmen Jahreszeit werden wir sehen, wie viel Potential der Platz bietet", so der OB weiter. Man wolle nun noch ein paar wenige Restarbeiten abschließen. Zudem arbeitet die Stadt derzeit an einigen Optimierungen. So sollen die Stahlhocker am Wasserlauf eine Sitzfläche aus Holz erhalten. Außerdem will die Stadt teilweise die Höhe der Sitzbänke um die neuen Bäume herum optimieren.

Suche

Teilen
Newsletter der Stadt Ravensburg
Sie wollen regelmäßig per E-Mail informiert werden?
Dann melden Sie sich für die kostenlosen Newsletter der Stadt Ravensburg an.
Newsletter abonnieren
Folgen Sie uns