Hilfsorganisationen unterstützen ab jetzt auch im Kreisimpfzentrum Ravensburg

09.03.2021 | Den Start machte das DRK

 

Vor jedem Schichtbeginn gibt es ein Briefing im Kreisimpfzentrum, Foto: DRK
Vor jedem Schichtbeginn gibt es ein Briefing im Kreisimpfzentrum, Foto: DRK

Seit Freitag, 5. März 2021 helfen nun an den Wochenenden auch die medizinischen Hilfsorganisationen im Landkreis Ravensburg im Kreisimpfzentrum in der Oberschwabenhalle bis voraussichtlich Ende Juni 2021 mit. Zuvor haben die Hilfsorganisationen bereits bei den mobilen Impfteams in den Pflegeeinrichtungen mitgewirkt. Als erstes Team kamen Freiwillige des DRK Kreisverbandes Ravensburg e. V. zum Einsatz. Diesen folgen nun in einem roulierenden System Helfer des DRK Kreisverbandes Wangen e. V., danach die Johanniter Unfallhilfe Bodensee-Oberschwaben, sowie der Malteser Hilfsdienst. Jeweils 6 Helfer unterstützen als impfberechtige Person, in der Dokumentation, Registrierung, als Personenstrommanager oder im Ruhebereich nach der Impfung. In ihrem 5-Schichtbetrieb von 6.15 Uhr bis 21 Uhr wirken die Hilfsorganisationen mit, den Landkreis beim Betrieb des Kreisimpfzentrums am Wochenende zu unterstützen und stellen das qualifizierte Personal von einer der drei Impfstraßen. Wenn demnächst noch mehr Impfstoff nach Ravensburg kommt, sind dann alle gut eingearbeitet, um bei Volllast bis zu 750 Personen am Tag in der Oberschwabenhalle gegen das Coronavirus zu impfen. Die Helfer erbringen so in Summe über 5.8212 Einsatzstunden im Kreisimpfzentrum und weitere 2.900 Einsatzstunden in den Mobilen Impfteams. „Jeder der im Kreisimpfzentrum oder in den Mobilen Impfteams mitwirkt leistet seinen Beitrag dazu, das Virus zu bekämpfen“, so die DRK-Kreisbereitschaftsleiterin Cornelia Barth. „Der Start für uns Rotkreuzler hat super geklappt. Die Zusammenarbeit mit dem Landkreis ist hervorragend. Es ist schon ein tolles Gefühl zu sehen und zu hören, wie aufgeregt und dankbar die Menschen sind, wenn es ihnen geglückt ist, einen der heiß begehrten Impftermine zu ergattern“ so die Chefin der Ehrenamtlichen beim DRK. Bereits bei der Planung und im Aufbau des Kreisimpfzentrums haben die verschiedenen Hilfsorganisationen Hand in Hand mitgewirkt. Die gebrauchten Messewände aus der Flüchtlingskrise haben maßgeblich die Helfer des THW aufgebaut.


Pressemitteilung vom 6.3.2021

Aktuelle Informationen finden sie auf der Website www.drk.de.

Ab sofort impfen auch Rotkreuzler im Kreisimpfzentrum mit. Foto: DRK
Ab sofort impfen auch Rotkreuzler im Kreisimpfzentrum mit. Foto: DRK

Suche

Teilen
Newsletter der Stadt Ravensburg
Sie wollen regelmäßig per E-Mail informiert werden?
Dann melden Sie sich für die kostenlosen Newsletter der Stadt Ravensburg an.
Newsletter abonnieren
Folgen Sie uns