Neu: Mit der innovativen App Ravensburg GO lässt sich Ravensburg ganz spielend entdecken

25.08.2020 | Die neue App wurde vom Land Baden-Württemberg ausgezeichnet. Sie macht Spaß und belohnt mit Gutscheinen.

 

Oberbürgermeister Daniel Rapp und Katja Möthe, Leiterin der Tourist Info Ravensburg, werben für die neue, innovativen App Ravensburg GO. Foto: Stadt Ravensburg
Oberbürgermeister Daniel Rapp und Katja Möthe, Leiterin der Tourist Info Ravensburg, werben für die neue, innovativen App Ravensburg GO. Foto: Stadt Ravensburg

Mehr Spiele, Puzzles, Quiz: die neue App Ravensburg GO ist ein spielerisches, digitales Stadterlebnis. Wer damit auf eigene Faust die Altstadt erkundet, den erwartet eine kurzweilige, spannende und lehrreiche Erlebnistour der besonderen Art. Es gilt dabei, Fragen zu beantworten, Spielkegel zu sammeln und Geschichten zu entdecken. So ganz nebenbei erfahren Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf ihrem Smartphone Interessantes zu Türmen, Toren und historischen Gebäuden der oberschwäbischen Handelsstadt.

Ab 13. August 2020 kostenlos verfügbar
Ab dem 13. August gibt es die neue, kostenlose App, die man im App Store und im Google Play Store herunterladen kann. Drei knapp einstündige Stadttouren stehen zur Auswahl: eine spezielle Kindertour, der "Klassiker" für Erwachsene und die "Türmetour". Zudem können die Nutzer mit ihrem Smartphone 18 Sehenswürdigkeiten spielend erkunden: Türme wie den Mehlsack oder den Blaserturm, die Museen, das Rathaus oder den idyllischen Serpentinenweg hoch zur Veitsburg. Eine Google-Karte hilft auch Ortsfremden, die touristischen Highlights zu finden.

Fragen und virtuelle Figuren
Ist der "Mehlsack" Lagerstätte für Mehlsäcke, Wahrzeichen, Funkturm oder Wasserspeicher? Wie viele Wappen sind heute noch am Obertor sichtbar? Diese und viele andere Fragen wecken die Neugier der App-Nutzer beim Rundgang durch die mittelalterliche Stadt. Jede Sehenswürdigkeit ist an ein Spiel gekoppelt. Punkte werden beim Lösen von Aufgaben ergattert – mal ist es ein Quiz, das dazu motiviert, den Blick auf Gebäudedetails zu werfen, mal geht es darum, virtuelle Figuren zu sammeln. Ähnlich wie bei "Pokémon GO" tauchen über die Spielfunktion "Augmented Reality" blaue Spielkegel, Personen oder andere Elemente im Display auf, wenn man mit der Kamera die Umgebung einer Sehenswürdigkeit fokussiert. Zu entdecken sind auf diese Weise auch Geschichten, die sich hinter den Personen verbergen.

Puzzle und Gutscheine
In der Stadt der Spiele wird auch das Puzzle aufs Smartphone gebracht: Die Erkundung von neun ausgewählten Sehenswürdigkeiten wird mit Puzzleteilen belohnt. Ist das Puzzle komplett, gibt's einen Rabatt für ein persönliches Fotoprodukt vom weltbekannten Spielehersteller Ravensburger – als schöne Erinnerung an die Spielestadt. Wer genügend Punkte auf seiner Tour eingesammelt hat, kann diese bei den Partnern der Ravensburg GO App im örtlichen Handel, der Gastronomie oder in Freizeiteinrichtungen einlösen.

Landesweit ausgezeichnet
Das multimediale Stadterlebnis, welches die reale mit der digitalen Welt verschmelzen lässt, viel Spaß macht und zudem den lokalen Handel und den Spielehersteller Ravensburger mit einbindet, gilt als Leuchtturm der Digitalisierungsstrategie der Stadt Ravensburg. Aufgrund seines innovativen Charakters wurde das Projekt unter dem Titel "Digitales Stadterlebnis" vom Land Baden-Württemberg beim Wettbewerb "Digitale Zukunftskommune" ausgezeichnet und mit 93.000 Euro gefördert. „Die Stadt der Türme und Tore wird mit der neuen App für alle Generationen digital erlebbar. Allerlei wissenswerte Informationen zu Stadt und Sehenswürdigkeiten werden mit spielerischen Elementen kombiniert, die Klein und Groß zum Entdecken einladen. Die App ist dadurch ein besonders gelungenes Beispiel für eine digitale Stadtvorstellung. Mit diesem Projekt aus ihrer Digitalisierungsstrategie macht die Stadt Ravensburg einen weiteren wichtigen Schritt in die digitale Zukunft“, erklärte Ministerialdirektor Stefan Krebs, Beauftragter der Landesregierung für Informationstechnologie.

Umgesetzt wurde die touristische Stadt-App mit Spielmodus von der Tourist Information Ravensburg und der städtischen Digitalisierungsbeauftragten in Kooperation mit der Agentur "Mobile Agreements" aus Linz. Die grafischen Elemente der App hat Professor Herbert Moser, Leiter des Studiengangs Mediendesign an der DHBW Ravensburg, beigesteuert.

Wechselnde Fragen und Figuren
Damit die App Ravensburg GO spannend und abwechslungsreich bleibt, wird sie ständig weiterentwickelt. Neue Fragen, neue Figuren, neues Spiel, neues Glück: So wird auch der nächste Rundgang durch die Stadt der Türme und Tore zu einer reizvollen Herausforderung für neugierige Besucher. Alle Infos auch unter www.ravensburg.de/app.


Technische Features in Kürze

  • Multimediales Stadterlebnis mit Karte
  • Spiele: Quiz, Social Foto, Augmented Reality, Timeline, Riddle, 360 Grad
  • Punktescore: gesammelte Punkte im Ravensburger Handel, der Gastronomie und bei Freizeiteinrichtungen einlösbar
  • Vorlesefunktion
  • Unterstützung für Smartphones mit den Betriebssystemversionen: Android ab 6.0 und iOS ab 10.0


Mehr Informationen:
Tourist Information Ravensburg, Marienplatz 35, 88212 Ravensburg, app(at)ravensburg.de, www.ravensburg.de/app.

Rätseln, spielen, puzzeln: Mit der App Ravensburg GO lässt sich Ravensburg spielerisch entdecken. Foto: Stadt Ravensburg
Rätseln, spielen, puzzeln: Mit der App Ravensburg GO lässt sich Ravensburg spielerisch entdecken. Foto: Stadt Ravensburg

Suche

Teilen
Newsletter der Stadt Ravensburg
Sie wollen regelmäßig per E-Mail informiert werden?
Dann melden Sie sich für die kostenlosen Newsletter der Stadt Ravensburg an.
Newsletter abonnieren
Folgen Sie uns