Nordstadt Ravensburg

Sanierungsgebiet "Nordstadt"

Sanierungsgebiet Nordstadt

Sanierungsprogramm: "Soziale Stadt" (SSP)"

Das unmittelbar nördlich an die Altstadt angrenzende Sanierungsgebiet "Nordstadt" wurde im Jahr 2007 in das Städtebauförderungsprogramm "Soziale Stadt" vom Land aufgenommen und umfasst weite Teile der Nordstadt zwischen der Ulmer- und Gartenstraße (West-Ost) bzw. dem Oberschwabenhallengelände /der Franz-Stapf-Straße und der Schussenstraße (Nord-Süd). Der Satzungsbeschluss im Gemeinderat erfolgte am 7. April 2008.

Förderrahmenvolumen, Bewilligungszeitraum, Verfahrensart

Bei dem jeweils beantragten und bewilligten Finanzvolumen muss die Stadt 40 % an Eigenmitteln einbringen, Land/Bund übernehmen 60 % des bewilligten Finanzvolumens.

Bisher bewilligter Förderrahmen 5,463 Mio. €
zuzüglich nichtinvestive Maßnahmen
davon Landes/Bundesmittel: 60 % bewilligt: 3,278 Mio. €

Der Bewilligungszeitraum zur Abwicklung der Maßnahme wurde mit Bescheid vom 23. März 2016 bis zum 30. April 2020 verlängert.

Für dieses Sanierungsgebiet wurde das vereinfachte Verfahren festgelegt. In diesem Sanie-rungsverfahren werden keine sanierungsbedingten Bodenwertsteigerungen nach § 154 ff. Baugesetzbuch erhoben.

Ziele und Schwerpunkte

Als wesentliche Ziele der Sanierung wurden u. a. festgesetzt:

  • Verbesserung der Wohnsituation u. a. durch Modernisierung und Instandsetzung von Wohngebäuden sowie Neuschaffung von Wohnraum durch Umnutzung von untergenutzten Flächen und städtebaulich verträgliche Nachverdichtung in Einzelfällen
  • Erhöhung der Attraktivität des Wohnumfeldes durch Schaffung von Grün-, Spiel- und Freiflächen sowie Straßenumgestaltungsmaßnahmen
  • Erhalt der gebietsprägenden privaten/öffentlichen Grünflächen und Vorgärten
  • Aufwertung des öffentlichen Raums
  • Verbesserung der Vernetzungen des Quartiers im gesamtstädtischen Gefüge etwa zur Altstadt oder Oberschwabenhalle / Eissporthalle
  • Förderung der Bürgermitwirkung und Intensivierung / Ausbau des lokalen Netzwerks
  • bürgerschaftliches Engagement
  • Verbesserung der Verkehrssituation zur Eindämmung des Schleich- und Parksuchverkehrs, sofern die Sanierung hier Einwirkungsmöglichkeiten hat


Im Rahmen der Maßnahme "Soziale Stadt" werden die investiven Maßnahmen durch begleitende nicht-investive Modellvorhaben im sozialen Bereich flankiert, wie etwa Projekte zur Sprachförderung und Integration an der Kuppelnauschule und den Kindergärten sowie Projekte zur Förderung des sozialen Miteinanders im Quartier.

Laufende Projekte 2016 und geplante Projekte 2017 ff. – Schwerpunkte u. a.

  • Umgestaltung Zeughausstraße - Fertigstellung 2016
  • Durchführung von mehreren privaten Sanierungsmaßnahmen
  • Wohnungsneuschaffung u.a. im Bereich der Gartenstraße – Kuppelnaustraße
  • Umgestaltung und Aufwertung Frauentorplatz

Suche

Kontakt

Stadtplanungsamt
Abteilung: Stadtsanierung
Telefon: 0751 82-248
Telefax: 0751 82-60248

Technisches Rathaus

Salamanderweg 22

88212 Ravensburg

 

Öffnungszeiten
Mo bis Fr09 - 12 Uhr
Mo bis Do14 - 16 Uhr

Kontakt

Architektin Angelika König
Sanierungsbeauftragte der Stadt Ravensburg
Telefon: 0751 28503130

Charlottenstraße 36
88212 Ravensburg