Sanierungsgebiet Bahnstadt

Sanierungsgebiet Bahnstadt - Postblock, Foto Felix Kästle

Das Sanierungsgebiet „Bahnstadt“ wurde 2001 in das klassische SE-Bund-/Länderprogramm aufgenommen. Gekennzeichnet ist das Gebiet durch gewerblich geprägte Nutzung im Bahnhofsumfeld. Insbesondere der Bereich zwischen Georgstraße/Ulmer Straße und Bahnhofsplatz hat noch Brach- und untergenutzte Flächen - darunter das ehemalige Areal der Post.

Förderschwerpunkte

  • Die Neustrukturierung, Umnutzung und Aufbereitung von Brachflächen, zum Beispiel Industrie-/Gewerbe- und Bahnbrachen, für andere Nutzungen sowie die Ansiedlung neuer Gewerbebetriebe und hochwertiger Dienstleistungen
  • die Stabilisierung und Aufwertung bestehender Gewerbegebiete
  • die Schaffung einer ansprechenden „Entréesituation“ als Aushängeschild für den Besucher, der per Schiene oder STraße in der Stadt ankommt.

Nach Fertigstellung der Neubebauung / Sanierung des ehemaligen Postblockareals stehen 2014 als Abschluss der Sanierungsmaßnahmen insbesondere noch die Umgestaltung der Straßenbereiche, die an den "Postblock" angrenzen, sowie die Erweiterung des Zentralen Omnibusbahnhofs (ZOB) an.


Laufzeit: 2001 bis 2014
Bewilligter Förderrahmen: 8,26 Mio. €

Suche

Kontakt

Stadtplanungsamt
Abteilung: Stadtsanierung
Telefon: 0751 82-248
Telefax: 0751 82-60248

Technisches Rathaus

Salamanderweg 22

88212 Ravensburg

 

Öffnungszeiten
Mo bis Fr09 - 12 Uhr
Mo bis Do14 - 16 Uhr