Sanierungsgebiet "Die Veitsburg"

"Die Veitsburg" Ravensburg

Sanierungsgebiet Die Veitsburg - Areal

Sanierungsprogramm – " Denkmalschutzprogramm West (DSP) "

Der Bereich der Veitsburg wurde im Jahr 2006 (Satzungsbeschluss im Gemeinderat am 24. Juli 2006) in die Gebietskulisse der Sanierungsmaßnahme "Östliche Vorstadt" aufgenommen.
Ab dem Jahr 2009 wurde für den Bereich der Veitsburg und der Aufgänge zur Veitsburg ein gesonderter Förderantrag im Programm "Denkmalschutz West" (DSP) beim Land gestellt.

Mit der Sanierung und Erweiterung der Jugendherberge (Veitsburg 1), der Sanierung und Instandsetzung von Teilbereichen des Bagnatoschlosses mit Gaststättengebäude (Veitsburg 2) und mit der damit verbundenen teilweisen Umgestaltung des Veitsburgplateaus, des Burghofes und der Instandsetzung bzw. der teilweisen Neugestaltung der Aufgänge zur Veitsburg standen Bauprojekte für Kulturdenkmale von herausragender historischer Bedeutung für die Stadt Ravensburg an. 


Die Umsetzung dieser Bauprojekte war für die Stadt mit einem hohen Investitionsaufwand verbunden. Es ist gelungen, dass diese Bereiche im Jahr 2010 in das Denkmalschutzprogramm West "Die Veitsburg" aufgenommen und mit einem gesonderten Förderrahmenvolumen ausgestattet wurden. Dies diente u. a. der Entlastung der Fördermittelanträge in der Sanierungsmaßnahme "Östliche Vorstadt".

Förderrahmenvolumen, Bewilligungszeitraum, Verfahrensart

Bei dem jeweils beantragten und bewilligten Finanzvolumen bringt die Stadt 40 % an Eigenmitteln ein, das Land und der Bund übernehmen 60 % des bewilligten Finanzvolumens.

bisher bewilligtes Förderrahmenvolumen: 3,33 Mio. €
bewilligter Landes-/Bundeszuschuss: 2,00 Mio. €

Der Bewilligungszeitraum zur Abwicklung der Sanierungsmaßnahme ist bisher bis zum 31.12.2018 festgelegt. Aufgrund der Prioritätenverschiebungen auf Projekte in anderen Sanierungsgebieten wird kein weiterer Aufstockungsantrag für diese Maßnahme gestellt. Die Sanierungsmaßnahme "Die Veitsburg" wurde Ende 2016 abgerechnet.

Für dieses Sanierungsgebiet wurde das vereinfachte Verfahren festgelegt. In diesem Sanierungsverfahren werden keine sanierungsbedingten Bodenwertsteigerungen nach § 154 ff Baugesetzbuch erhoben.

Durchgeführte Projekte – Schwerpunkte bis Ende 2016

  • Sanierung und Erweiterung der Jugendherberge – denkmalgeschütztes Gebäude Veitsburg 1
  • Sanierung und Instandsetzung Veitsburg 2 (einschließlich Gaststättenflächen im Anbau und Erdgeschoss, 1. und 2. Obergeschoss Bagnatoschloss)
  • Teilweise Umgestaltung Flächen auf dem Veitsburgplateau sowie im Burghof
  • Verbesserung der Zugänglichkeit sowie der Aufgänge von der Altstadt bis zur Veitsburg u. a. durch die Anlegung eines Serpentinenweges ab Höhe Philosophenweg bis zur Veitsburg und Verbesserung der Zugänglichkeit auf Höhe Ecke St. Christina 19 - Veitsburgstraße

Suche