Städtepartnerschaft zwischen Ravensburg und Mollet del Vallès ist besiegelt

27.04.2017 | Ravensburgs neue spanische Partnerstadt Mollet del Vallès begeistert mit Kultur und Herzlichkeit.

 

Jetzt ist es offiziell: Mollet del Vallès ist die siebte Partnerstadt Ravensburgs. Am 22. / 23. April 2017 haben die beiden Stadtoberhäupter von Ravensburg, Oberbürgermeister Daniel Rapp, und Mollet del Vallès, Josep Monràs i Galindo, die Urkunde im Rathaus der neuen spanischen Partnerstadt unterschrieben. Zu der Feier war eine 18-köpfige Delegation aus Ravensburg angereist: Vertreterinnen und Vertreter der Stadt, des Gemeinderates und der Brückenbauer.


Ein besseres Datum, die neue Partnerstadt mit ihrer Kultur den Gästen zu präsentieren, hätte es kaum geben können, schreibt der Städtepartnerschaftsverein "Die Brückenbauer" in seiner Mitteilung. Am Festtag Sant Jordi, der dem Heiligen Georg gewidmet ist, pflegen die Katalanen einen wunderbaren Brauch. Sie schenken sich Rosen und Bücher – als Zeichen von Liebe und Respekt sowie Wertschätzung von Kultur und Bildung. Dazu gab es am Vorabend nach einem überaus herzlichen Willkommensempfang im Kulturzentrum La Marineta ein Konzert der Musikschule in der benachbarten St. Vincenc Kirche.


Dem Empfang im Rathaus der Stadt, bei dem neben dem gesamten Molleter Gemeinderat und der großen Ravensburger Delegation auch Abordnungen aus Rivoli und Montélimar als „Trauzeugen“ beiwohnten, war eine Präsentation der besonderen Art vorangegangen. Auf Schusters Rappen erkundeten die Gäste die Stadt mit ihren drei Ringen und ein ökologisches Vorzeige- und Modellprojekt. Erster Schwerpunkt war das neue städtische Krankenhaus, das mit 160 Betten eine Region von 150.000 Einwohnenden aus insgesamt acht Gemeinden versorgt. Außerdem führte der Weg durch einen Park für ein ökologisches Projekt zum Anbau und zur Vermarktung von regionalen Lebensmitteln.


Fünf Schwerpunkte

Fünf Schwerpunkte haben die Stadtoberhäupter sich für den gemeinsamen Weg ihrer Kommunen vorgenommen:

  • Soziales, unter anderem mit dem Institut für soziale Berufe
  • Musik über die Musikschule und Stadtmusikdirektor Harald Hepner
  • Sport überdie Vereine
  • Schüleraustausch über Schulen
  • im wirtschaftlichen Segment den Austausch von Fachkräften und Ausbildungsangebote auch für Jugendliche.


Ein akrobatischer Wettbewerb, bei dem zwei Teams mehrstöckige Menschentürme bauten, sowie ein Ausflug ins 15 Kilometer entfernte Barcelona rundeten die Reise ab. Er hoffe, die Gäste hätten sich in „ihrer Stadt Mollet del Vallès wohl gefühlt“, sagte Bürgermeister Josep Monràs zum Abschied und verband seinen Dank mit der aufrichtigen Freude auf ein baldiges Wiedersehen. Freudige Zustimmung erntete er damit auf Ravensburger Seite. Erste Projekte sind bereits angelaufen. Offiziell wird die Städtepartnerschaft auf deutscher Seite nächstes Jahr am 7. April beurkundet.


Brückenbauer festigen Kontakte

Claudia Maas-Holzhause, Vorsitzende der Brückenbauer, und ihre Stellvertreterin, Stadträtin Heike Engelhardt nutzten die Gelegenheit, die im Vorjahr bereits geknüpften Kontakte in die neue Partnerstadt zu festigen und zu vertiefen. Seitens des Partnerschaftsvereins will man den Austausch auf ein breites bürgerliches Fundament stellen und Begegnungsmöglichkeiten auf vielen Ebenen schaffen. 


Info:

Ravensburg ist den Städten Montélimar in Frankreich, Rivoli in Italien, Varaždin in Kroatien, Rhondda Cynon Taff in Wales und Mollet del Vallès in Katalonien sowie Coswig in Sachsen partnerschaftlich verbunden. Über den Gemeindeverband mittleres Schussental besteht darüber hinaus eine Partnerschaft mit Brest in Weißrussland. Wer bei den Brückenbauern am Austausch mit Mollet del Vallès mitmachen möchte, kann sich an die Vorsitzende Claudia Maas-Holzhause wenden, Telefon 0751 17760.


Heike Engelhardt, Die Brückenbauer


Mehr Informationen zu Ravensburgs Partnerstadt Mollet del Vallès

Suche