Klimawandel und Gerechtigkeitsfragen i. V. m. unserem Lebensstil und der Frage nach einer Spiritualität der Nachhaltigkeit

Di 08 Mai 2018
Uhrzeit
19:30-21:30 Uhr

Veranstaltungsort

Gemeindehaus Liebfrauen
Herrentraße 12
88212 Ravensburg

Parken in Ravensburg
 

Informationen zur Veranstaltung

"Die größte Herausforderung des 21. Jahrhunderts wird sein, uns der Tatsache zu stellen, dass auf einem dicht besiedelten Planeten die Schicksale aller Menschen untrennbar miteinander verbunden sind. Und dieses gemeinsame Schicksal wird neue Formen der globalen Zusammenarbeit erfordern."
- Jeffrey Sachs, Wohlstand für viele, 2008


Referentin: Dr. Petra Steinmair-Pösel

Die Forderung nach mehr Nachhaltigkeit, nach neuen, zukunftsfähigen und gerechten Formen des Lebens und Wirtschaftens, ist nahezu omnipräsent. Gleichzeitig sind mancherorts auch Überforderungs- und Ermüdungserscheinungen im Blick auf Umweltthemen wahrnehmbar. Deshalb lohnt es sich, neu zu fragen: Vor welchen großen globalen Herausforderungen stehen wir? Und warum fallen Veränderungen in unserem Lebens- und Wirtschaftsstil so schwer?


Im Vortrag werden wir diesen Fragen nachgehen. In den Blick rückt dabei auch die Umwelt- und Sozialenzyklika Laudato Si‘ von Papst Franziskus. Diese baut nicht nur auf aktuelle ökologische und sozialethische Forschungsergebnisse, sondern beleuchtet einen oft wenig beachteten Aspekt: ökologische Verantwortung ist eine zutiefst spirituelle Herausforderung.


Der Vortrag findet im Saal des Gemeindehauses Liebfrauen im 1.Stock statt.

Veranstalter

Agenda Eine Welt über Fachstelle Bürgerschaftliches Engagement
Marienplatz 26
88212 Ravensburg