"Laudato si’" – eine verspätete Enzyklika?

Fr 27 Apr 2018
Uhrzeit
19:00-21:00 Uhr

Veranstaltungsort

Katholisches Gemeindehaus Heilig Geist Wgt.
Keplerstraße 2
88250 Weingarten

Parken in Ravensburg
 

Eintrittspreis

Freiwilliger Teilnahmebeitrag

Informationen zur Veranstaltung

Vortrag und Gespräch mit Prof. Dr. Bruno Schmid

Im Mai 2015 veröffentlichte Papst Franziskus sein Rundschreiben „Laudato si’“ mit dem Untertitel „Über die Sorge für das gemeinsame Haus“. Es ist die erste päpstliche Enzyklika zu Umweltverschmutzung, Klimawandel und Verlust der biologischen Vielfalt. Die beiden großen Kirchen in Deutschland hatten schon 1985, also 30 Jahre zuvor, ihre Gemeinsame Erklärung „Verantwortung wahrnehmen für die Schöpfung“ herausgegeben. Und die öffentliche Diskussion über die Umweltkrise hatte bereits in den 1970er-Jahren begonnen.


Was ist das Neue im Rundschreiben des Papstes? Vermag er die ökologischen Probleme aus einem neuen Blickwinkel zu sehen? Und kann er Zusammenhänge herstellen, die uns an die Wurzeln dieser Krise führen?


Das Katholische Gemeindehaus Heilig Geist Wgt. ist barrierefrei.

Veranstalter

Agenda Eine Welt über Fachstelle Bürgerschaftliches Engagement
Marienplatz 26
88212 Ravensburg
 
in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e. V.