Planung und Finanzierung der Geh- und Radwegbrücke über Wangener Straße beschlossen

06.02.2024 | Der Gemeinderat hat am 29. Januar den Entwurfsplanungen zum Bau der neuen Geh- und Radwegbrücke über die Wangener Straße sowie den ent-sprechenden Gesamtkosten zuge-stimmt.

 

Die Brücke ist eine wichtige Infrastrukturmaßnahme, um die östliche Vorstadt schnell und verkehrssicher mit der Ravensburger Innenstadt zu verbinden. Denn mit den Entwicklungen im Mühlen-Viertel, in der Lumper Höhe und in der Hinzistobler Straße entsteht in der östlichen Vorstadt derzeit so viel Wohnraum wie in keinem anderen Stadtquartier. Auch eine direkte Erreichbarkeit der Grundschule St. Christina wird durch die Brücke erschlossen.

Teil des Radverkehrskonzepts des GMS

Zudem ist diese Maßnahme Teil des beschlossenen Radverkehrskonzepts des Gemeindeverbandes Mittleres Schussental (GMS) und stellt einen wesentlichen Baustein zur Erreichung der Emissionsminderungsziele im Bereich Verkehr dar.


In der Umsetzung ist es der Stadt wichtig, sensibel in der Planung vorzugehen. Die Brücke befindet sich an einer städtebaulich sensiblen Stelle. Dies wurde in besonderem Maße in dem Planungsentwurf berücksichtigt.

Förderung

Die Gesamtkosten des Brückenbaus liegen bei fünf Mio. Euro. Ein Antrag auf Fördermittel, die etwa 35 Prozent der Gesamtkosten betragen könnten, wurde gestellt.

Unter Voraussetzung der Förderbewilligung wird nach der Umsetzung des dritten Bauabschnitts in der Holbeinstraße mit den Bauarbeiten für die Brücke begonnen. Dies wird voraussichtlich 2025 der Fall sein. Es wird mit einer Bauzeit von zwei Jahren gerechnet.

Suche

Teilen
Newsletter der Stadt Ravensburg
Sie wollen regelmäßig per E-Mail informiert werden?
Dann melden Sie sich für die kostenlosen Newsletter der Stadt Ravensburg an.
Newsletter abonnieren
Folgen Sie uns

Datenschutzhinweis

Diese Webseite verwendet das Webanalysetool Matomo für die Auswertung anonymer Informationen der Besucher. Datenschutzinformationen