Bürgerinformationsveranstaltung zum Quartiersimpuls "Eine Gemeinschaft für Oberzell"

06.10.2021 | Projektgruppe sammelt Infos und ermittelt Bedarf.

 

Bürgerinfo zum Quartiersimpuls "Eine Gemeinschaft für Oberzell"

Am 23. September 2021 fand in der Schussentalhalle eine Informationsveranstaltung zum Quartiersimpuls "Eine Gemeinschaft für Oberzell" statt. Rund 120 Bürgerinnen und Bürger machten sich auf den Weg in die Schussentalhalle, um mehr über den Quartiersimpuls zu erfahren. Im Rahmen der Informationsveranstaltung wurden Informationen zum anstehenden Bürgerbeteiligungsprozess und den Zielsetzungen dieses Prozesses gegeben.

Ralph Zodel, Geschäftsführer der Heilig-Geist-Stiftung, erklärte, die Eigentümerin der ehemaligen Gaststätte "KRONE" habe an die Heilig-Geist-Stiftung das rund 5.000 m² große "Krone-Areal" vermacht. Auf dem Areal soll es ermöglicht werden, dass Menschen auch im Alter und bei steigendem Hilfebedarf in Oberzell bleiben können. Und natürlich sollen die Bürgerinnen und Bürger der gesamten Ortschaft Taldorf in Zukunft die Möglichkeit haben, auch im Alter heimatnah wohnen zu können. Dies wird nur durch die Schaffung von Wohnraum für Seniorinnen und Senioren gelingen.


Zudem war die "Krone" früher Dorfmittelpunkt, sie war Treffpunkt für Kommunikation, für Feste, für das Zusammenkommen. Daher ist es gleichzeitig das Ziel, dass auf dem Areal wieder ein lebendiges Dorfleben stattfindet, dass dort ein offenes Haus entsteht, dass eine Dorfmitte entsteht.

Logo Krone Oberzell 

Ortsvorsteherin Regine Rist erläuterte, dass sich der Ortschaftsrat und die Stiftung Bruderhaus aus diesen Überlegungen heraus dazu entschlossen haben, einen Bürgerbeteiligungsprozess zu starten. Dafür werden Fördergelder zur Verfügung gestellt.

Ziel dieses Beteiligungsprozesses ist es, von der Bürgerschaft zu erfahren, welche Bedürfnisse der Bürgerschaft in Oberzell bestehen und welche bedarfsgerechten Maßnahmen notwendig sind, um es der Bevölkerung zu ermöglichen, dauerhaft, d. h. auch im Alter, in Oberzell wohnen zu können. Und was braucht es, um die Gemeinschaft in Oberzell zu stärken und eine lebendige Dorfgemeinschaft zu gestalten?


Eine Projektgruppe, die für dieses Projekt gegründet wurde, trägt Kenntnisse der Bürgerinnen und Bürger unterschiedlicher Altersklassen vor Ort zu verschiedenen Themen zusammen. Das Themenfeld umfasst z. B. die Mobilität, Freizeit, Jugend sowie Angebote in Oberzell und Informationen zum Ehrenamt.


Aus diesem Grund wird noch im Herbst diesen Jahres in Oberzell eine Bürgerbefragung organisiert. Allen Bürgerinnen und Bürgern ab 14 Jahren wird ein Fragebogen übersandt.
Die Adressaten haben die Möglichkeit, den Fragebogen auf Papier auszufüllen oder online.
Die gesamte Bürgerbefragung wird durch die Firma Reschl, Stadtentwicklung Stuttgart, begleitet. Die Anonymität ist dabei natürlich gewahrt.

Die Öffentlichkeit wird regelmäßig über die Auswertung der Bürgerbefragung informiert.
Die Kenntnisse, die die Projektgruppe aus der Bürgerbefragung erhalten wird, dient als Grundlage für die Workshoparbeit. Auf Basis der Ergebnisse der Bürgerbefragung und der Workshoparbeit soll ein Maßnahmenkatalog erarbeitet werden. Daher ist jeder ausgefüllte Fragebogen wertvoll für die Entwicklung von Oberzell.


Infos zum Quartiersimpuls finden Sie regelmäßig im Mitteilungsblatt oder auf der Homepage der Stadt Ravensburg unter www.ravensburg.de/rv/buergerservice-verwaltung/ortschaft-taldorf/ im Bereich "Quartiersprojekt".

zum Quartiersimpuls "Eine Gemeinschaft für Oberzell"

Suche

Teilen
Newsletter der Stadt Ravensburg
Sie wollen regelmäßig per E-Mail informiert werden?
Dann melden Sie sich für die kostenlosen Newsletter der Stadt Ravensburg an.
Newsletter abonnieren
Folgen Sie uns