Europawahl und Kommunalwahlen am 26. Mai

20.05.2019 | Europawahlergebnis steht am Sonntagabend fest, Kommunalwahl erst am Montag

 

Am Sonntag 26. Mai wählen die Ravensburger neben dem Europaparlament auch einen neuen Gemeinderat und in den Ortschaften neue Ortschaftsräte sowie die Vertreter des Wahlkreises Ravensburg im Kreistag. Gewählt werden kann in 47 Wahllokalen, 31 davon in der Kernstadt, zwei in der Ortschaft Schmalegg, vier in Taldorf und zehn in Eschach. 


Auch zu dieser Wahl gab es wieder Veränderungen bei den Wahllokalen: im Wahlbezirk 22 wurde ein rollstuhlgerechtes Wahllokal in den Räumen der Lebenshilfe in der Mühlbruckstraße 22 eingerichtet, das Wahllokal ersetzt das bisherige Wahllokal im Schwarzen Veri-Zunftheim. Der Markus-Kindergarten (Wahlbezirk 19) wurde umgebaut, der Eingang in den Kindergarten von der Mozartstraße in die Lortzingstraße 13 verlegt. Die Bauarbeiten Gemeindehaus Dreifaltigkeit sind abgeschlossen, so dass das Wahllokal (Wahlbezirk 25) vom Kindergarten Dreifaltigkeit wieder zurück ins Gemeindehaus ziehen konnte. Aufgrund der Konfirmationsfeiern wurde das Wahllokal im Gemeindezentrum der Johanneskirche (Wahlbezirk 24) in den nebenliegenden Johannes-Kindergarten verlegt. Daneben kümmern sich acht Briefwahlvorstände um die Auszählung der Briefwahlstimmen.


Der Wahlbezirk 15 (Neuwiesenschule) in der Südstadt wird für die Hochrechnungen der ARD bei der Europawahl herangezogen. Dazu wird ein Beauftragter der ARD die Wähler beim Verlassen des Wahllokals die Wähler befragen.


Für rund 6.500 Briefwähler wurden in den vergangenen Wochen Briefwahlunterlagen ausgestellt. Bis einschließlich Freitag, 24. Mai werden im Bürgeramt im Rathaus und in den Ortsverwaltungen Eschach, Schmalegg und Taldorf noch Briefwahlunterlagen ausgegeben. Ab Freitag, 14 Uhr ist ein Notdienst im Wahlamt im Rathaus, Marienplatz 26, Zimmer E.12 eingerichtet, der auch dann noch weiterhelfen kann, wenn die angeforderten Briefwahlunterlagen nicht angekommen sind, oder der Wähler etwa durch eine plötzliche Erkrankung das Wahllokal nicht persönlich aufsuchen kann. Wer Briefwahlunterlagen für eine andere Person abholt, muss dazu eine schriftliche Vollmacht vorlegen. Auch am Samstag von 10 bis 12 Uhr und am Sonntag von 9 bis 15 Uhr können in diesen dringenden Fällen noch Briefwahlunterlagen ausgestellt werden. Damit die Stimmen noch gezählt werden, müssen die ausgefüllten Briefwahlkuverts aber bis Sonntag, 18 Uhr im Wahlamt vorliegen.


Damit die Wähler ihre Stimmen für die Kommunalwahlen in Ruhe vergeben können, wurden an die rund 39.500 Wahlberechtigten die Stimmzettel bereits in den letzten Tagen zugesandt. Die Stimmzettel können dann am Sonntag, den 26. Mai im Wahllokal bereits ausgefüllt abgegeben werden. In den Wahllokalen selbst sind aber auch ausreichend Stimmzettel vorhanden, sodass auch dort ein Stimmzettel ausgefüllt werden kann.


Was tun, wenn am Sonntag die Wahlbenachrichtigung nicht mehr auffindbar ist? Keine Angst, wer sich in seinem Wahllokal durch Ausweis oder Reisepass ausweisen kann und im Wählerverzeichnis eingetragen ist, kann auch ohne Wahlbenachrichtigung zum Wählen gehen. Bei Umzügen innerhalb von Ravensburg in eine Ortschaft oder von der Ortschaft in die Kernstadt hat das Wahlamt diese Umzüge bis zum letzten Tag eingearbeitet und noch eine neue Wahlbenachrichtigung verschickt. Wer sich nicht sicher ist, welches sein Wahllokal ist, kann gerne nochmals im Wahlamt unter der Tel. 82-413 oder unter Tel 82-251 nachfragen. Am Sonntag erreichen man das Wahlamt unter 82-413 oder 82-783, diese beiden Telefone sind am Sonntag durchgehend besetzt.


Am Montag nach der Wahl bleibt die Stadtverwaltung Ravensburg zum Auszählen der Kommunalwahlen geschlossen. Der normale Betrieb wird am Dienstag, 28. Mai wieder aufgenommen.


Am Montag, den 27. Mai wird gegen 17 Uhr die Spannung bei den 189 Bewerberinnen und Bewerbern der neun angetretenen Parteien und Wählervereinigungen ansteigen. Wenn alles klappt, wird der Vorsitzende des Gemeindewahlausschusses, Erster Bürgermeister Blümcke um diese Uhrzeit das vorläufige Ergebnis der Ravensburger Gemeinderatswahl bekannt geben. Feststehen wird dann, auf wen die 32 Sitze und eine im Voraus nicht feststehende Anzahl von Ausgleichssitzen für den Ravensburger Gemeinderat entfallen sind. Erste Trends wird es dazu bereits ab 14 Uhr geben. Im Erdgeschoss des Rathauses wird über einen großen Bildschirm aktuell über den Stand der Auszählung und der Stimmenanteile der Parteien und Wählervereinigungen informiert. Unter www.ravensburg.de werden zusätzlich auf der Homepage der Stadt nach der offiziellen Bekanntgabe die Namen der Gewählten veröffentlicht. Auch die Ergebnisse der Ortschaftsratswahlen in Eschach, Taldorf und Schmalegg werden über das Internet präsentiert.


Wer sich für das Ravensburger Europawahlergebnis interessiert, kann bereits am Sonntag ab 18 Uhr die Auszählung bzw. Entwicklung ebenfalls im Kleinen Sitzungssaal verfolgen. Bis gegen 20 Uhr dürfte das Ergebnis auch auf der Ravensburger Homepage eingestellt sein. 

Suche

Teilen
Newsletter der Stadt Ravensburg
Sie wollen regelmäßig per E-Mail informiert werden?
Dann melden Sie sich für die kostenlosen Newsletter der Stadt Ravensburg an.
Newsletter abonnieren
Folgen Sie uns