Stadt Ravensburg vergibt Wissenschafts- und Transferpreis

06.12.2018 | Die Professoren der DHBW Ravensburg, Andrea Hennig und Dr. Markus Rathgeb, haben den mit 1000 Euro dotierten Preis erhalten.

 

Der Erste Bürgermeister Simon Blümcke (links) hat den Wissenschafts- und Transferpreis der Stadt Ravensburg an die Mediendesign-Professoren Andrea Hennig und Dr. Markus Rathgeb von der DHBW Ravensburg vergeben. Foto: DHBW Ravensburg
Der Erste Bürgermeister Simon Blümcke (links) hat den Wissenschafts- und Transferpreis der Stadt Ravensburg an die Mediendesign-Professoren Andrea Hennig und Dr. Markus Rathgeb von der DHBW Ravensburg vergeben. Foto: DHBW Ravensburg

CmdE heißt das Designmagazin der Mediendesigner der DHBW Ravensburg, in dem sie Design sowohl aus Sicht der Forschung als auch mit Blick auf die Praxis reflektieren. Dafür bekamen die Professoren Andrea Hennig und Dr. Markus Rathgeb nun den Wissenschaft- und Transferpreis der Stadt Ravensburg verliehen. Der Preis wird in jedem Jahr an Studierende oder Professoren der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Ravensburg vergeben.

Den Transfer von Wissen würdigt die Stadt Ravensburg mit dem mit 1000 Euro dotierten Wissenschafts- und Transferpreis, den in diesem Jahr der Erste Bürgermeister Simon Blümcke verliehen hat. Das Designmagazin CmdE hatte dieses Mal die Nase vorn – der Titel bezieht sich auf das Tastatur-Kürzel eject, also auswerfen. Blümcke würdigte bei der Preisverleihung die Impulse, die die DHBW Ravensburg immer wieder in der Stadt setzt. Das Wirken der DHBW-Mediendesigner beeindruckt den Bürgermeister besonders, „laut Ranking des Art Directors Club ist die DHBW aktuell die viertkreativste Hochschule Deutschlands“. Glanz, der auch auf die Stadt Ravensburg fällt.

„Das Designmagazin CmdE ist ein Dialog zwischen den Stakeholdern des dualen Studiums“, so Prof. Dr. Markus Rathgeb. Beteiligt daran sind Professoren genauso wie Studierende, Alumni, Firmen und Dozenten. Ein Magazin in Print, „altmodisch und damit fast schon eine Provokation“, wie Prof. Andrea Hennig erläuterte. Und doch ein experimentelles Format, das allen Akteuren seine Freiräume lässt. In seiner Laudatio beschrieb Prof. Dr. Birk, worauf es den Mediendesignern der DHBW Ravensburg vor allem ankommt – auf die kreative und reflektierende Haltung. Nur so entsteht Design, „das wirkt und verändert – nicht nur in Form von ästhetischen Objekten, sondern auch als gestaltendes Moment in der Gesellschaft“, so Rathgeb. Gestaltung und Haltung war das Thema einer der Ausgaben von CmdE, das derzeit geplante Magazin wird sich mit der Transformation beschäftigen.

CmdE heißt das Designmagazin der Mediendesigner der DHBW Ravensburg, in dem sie Design sowohl aus Sicht der Forschung als auch mit Blick auf die Praxis reflektieren. Dafür bekamen die Professoren Andrea Hennig und Dr. Markus Rathgeb nun den Wissenschaft- und Transferpreis der Stadt Ravensburg verliehen. Foto: DHBW Ravensburg
CmdE heißt das Designmagazin der Mediendesigner der DHBW Ravensburg, in dem sie Design sowohl aus Sicht der Forschung als auch mit Blick auf die Praxis reflektieren. Dafür bekamen die Professoren Andrea Hennig und Dr. Markus Rathgeb nun den Wissenschaft- und Transferpreis der Stadt Ravensburg verliehen. Foto: DHBW Ravensburg

Suche