Bezner-areal

Stadtnah wohnen in der östlichen Vorstadt

Bezner-Areal

Die Gewerbebrache des ehemaligen Beznerbetriebes soll im Rahmen des Sanierungsgebietes "östliche Vorstadt" neu entwickelt und bebaut werden. 2013 wurde ein städtebaulicher Wettbewerb durchgeführt. Preisträger ist das Planungsbüro Reichl, Sassenscheidt und Partner aus Stuttgart.


Entstehen sollen ca. 60 bis 70 Wohnungen. Erhalten bleiben der stadtbildprägende "Ziegelbau" entlang der Holbeinstraße und das nebenstehende ehemalige Bürogebäude, Holbeinstraße 30. Ziel ist es auch, das Industriegebäude, das als erstes erbaut wurde und in den Plänen des 1. Preisträgers als "Markthalle" bezeichnet wird, als Zeugnis der Industrialisierung Ravensburgs zu erhalten. 


Die übrigen Gebäude sollen abgerissen und diese Flächen neu bebaut werden. Außerdem ist eine Tiefgarage mit rund 100 bis 120 Stellplätzen für die Versorgung dieses Areals und auch teilweise der Umgebung geplant.


Bürgerinformation

Das Ergebnis des Wettbewerbs wurde am 26. Februar 2014 den Bürgern vorgestellt. In dieser Veranstaltung erläuterte das Verkehrsplanungsbüro BrennerPlan aus Stuttgart, wie das geplante Verkehrskonzept für das gesamte Quartier Holbeinstraße bis auf Höhe Rinkerstaße, Raueneggstraße, Wangener Straße und Mühlstraße erarbeitet wird.


Protokoll Infoveranstaltung Verkehrskonzept "Östliche Vorstadt" vom 23.7.2014
PDF-Download

Präsentation Verkehrskonzept für die Östliche Vorstadt vom 23.7.2014
PDF-Download


Präsentation Neuordnung Bezner-Areal - Bürgerinformation am 26.2.2014

PDF-Download


Protokoll zur Bürgerinformation am 26.2.2014

PDF-Download

Suche