Bürgerschaftliches Engagement

Ehrenamtlich engagierte Bürgergruppen / BE-Gruppen

Von Rio nach Ravensburg
1992 verabschiedeten 178 Staaten auf dem Weltgipfel in Rio de Janeiro die Agenda 21 ein globales Aktionsprogramm für das 21. Jahrhundert. In Ravensburg wurde drei Jahre später der Grundstein für die Lokale Agenda gelegt – gleichzeitig mit der Bewerbung für das Modellvorhaben "Ökologische Stadt- und Gemeindeentwicklung" des Landes Baden-Württemberg. Der Beschluss zum Agenda-Prozess wurde am 6. März 1999 gefasst und damit der Startschuss zur Bürgerbeteiligung gegeben.


Ravensburg auf dem Weg ins 21. Jahrhundert – Bürgerinnen und Bürger mischen sich ein.
Ganz nach dem Motto "Global denken, lokal handeln" gab und gibt es seither verschiedenste Arbeitsgruppen aus einem weiten Themenfeld, in denen sich viele Ravensburger "vor ihrer Haustüre" engagieren. Die Projekte, Vorhaben und Veranstaltungen entstehen meist aus einer persönlichen Betroffenheit heraus. Die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements im Rahmen der Lokalen Agenda erfordert Rahmenbedingungen. Mit der Einrichtung einer zentralen Anlauf-, Entwicklungs- und Koordinierungsstelle und durch die finanzielle Unterstützung der Arbeitsgruppen ermöglicht die Stadt Ravensburg ihren BürgerInnen, sich konkret vor Ort zu engagieren, Ideen umzusetzen und bei Entscheidungen mitzureden.

Bürgerschaftliches Engagement

Bürgerschaftliches Engagement findet in Ravensburg ausgeprägt und in großer Vielfalt statt. Bürgerinnen und Bürger können und sollen sich einmischen. Dies fördert die Möglichkeit, sich mit ihrer Kommune noch stärker zu identifizieren und Verantwortung zu übernehmen. Die Teilnahme an bürgerschaftlich engagierten Gruppen steht allen interessierten Menschen aus der Stadt und der Region Ravensburg offen. Die Stadt Ravensburg sieht es als Aufgabe einer bürgerschaftlich ausgerichteten Kommune an, die Rahmenbedingungen für bürgerschaftliches Engagement zu schaffen. Diese sind im BE-Leitfaden festgehalten (siehe rechte Spalte). 

Das Team der Fachstelle für Bürgerschaftliches Engagement (v. li.): Toni Ertl, Abteilungsleiterin Sophie Bader, Rosi Wetzel und Heike Sonntag.
Das Team der Fachstelle für Bürgerschaftliches Engagement (v. li.): Toni Ertl, Abteilungsleiterin Sophie Bader, Rosi Wetzel und Heike Sonntag.

Newsletter Bürgerschaftliches Engagement

Sie interessieren sich für bürgerschaftliches Engagement? In unserem Newsletter  informieren wir 6 - 8 Mal/Jahr über Themen rund um das Ehrenamt: Projekte, Hilfsgesuche, Wettbewerbs-Ausschreibungen, Informationen für Vereine u. v. m.


Wir freuen uns, wenn Sie sich für unseren Newsletter interessieren.

Zur Anmeldung

Gruppen des Bürgerschaftlichen Engagements (BE-Gruppen)
Auf den Folgeseiten finden Sie die BE-Gruppen, in denen sich aktive Bürgerinnen und Bürger engagieren. 


Die Schwäbische Zeitung hat in Ihrer Ausgabe vom 7. Januar 2016 alle BE-Gruppen in Ravensburg vorgestellt. Lesen Sie nach:


"Ein Dutzend Agendagruppen für Ravensburg"

PDF-Download


Freiwilligenagentur Ravensburg
Die Freiwilligenagentur Ravensburg (früher "Bürgerbüro") vermittelt als Anlaufstelle für Bürgerschaftliches Engagement ehrenamtliche Tätigkeiten im öffentlichen und privaten Bereich. Es bietet Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, an unterschiedlichen Projekten teilzunehmen oder eigene Projektideen umzusetzen und steht ihnen mit einem „offenen Ohr“ bei Fragen und Anliegen aller Art zur Verfügung. 

Mehr erfahren

Bürgerschaftiches Engagement von jungen Leuten
 
Qualipass/Bildungspass für Jugendliche und Erwachsene
Die aha-Geschäftsstelle in Ravensburg bietet für Jugendliche und auch für Erwachsene eine Dokumentenmappe mit Zertifikaten als Nachweis für ehrenamtliche Tätigkeiten an (Qualipass/Bildungspass). Die Mappe kostet 2 Euro und erweist sich bei Bewerbungen um Studienplätze oder Arbeitsstellen oft von Vorteil.
Mehr erfahren
 
Ehrenamtliches Engagement des Schülerrats
Auch die ehrenamtlichen Mitglieder des Schülerrates der Stadt Ravensburg unterstützen mit ihren vielseitigen Projekten das Ehrenamt. Zum Beispiel wird jährlich im Juni der "Soziale Tag" organisiert, bei dem Schüler unentgeltlich in einer sozialen Einrichtung arbeiten oder in einem Betrieb Geld verdienen, das sie für einen sozialen Zweck spenden.
Mehr erfahren
 

Stipendien für ein Austauschjahr im Ausland für engagierte Jugendliche


Kreisjugendring Ravensburg e. V.
Als Dachorganisation der Jugendverbände im Landkreis Ravensburg hat sich der Kreisjugendring mit seinem ehrenamtlichen Vorstand und der haupamtlich besetzten Geschäftsstelle zu einer wichtigen Anlaufstelle für alle Arbeitsfelder der Kinder– und Jugendarbeit entwickelt. Das Angebot reicht von vielfältigen Seminarangeboten, Verleih von Zelten und Spielgeräten, Projektarbeit, Unterstützung der Gemeinden, bis hin zur Vermittlung von Zuschüssen und der Mitwirkung bei Veranstaltungen vor Ort.


Kreisjugendring Ravensburg e. V.
Kuppelnaustr. 36, 88212 Ravensburg
www.jukinet.de


FSJ, FÖJ und BFD 27+ bei den Freiwilligendiensten der Diözese, in Ravensburg oder Umgebung
Im Freiwilligen Sozialen oder Ökologischen Jahr (FSJ / FÖJ) setzen sich junge Menschen für andere ein und sammeln dabei viel praktische Erfahrung. Das dient nicht nur der beruflichen Orientierung und macht sich gut im Lebenslauf, sondern hilft oft auch bei anschließenden Bewerbungen für Ausbildung oder Studium.


Mehr Infos dazu unter

www.ich-will-fsj.de

www.ich-will-foej.de


Sind Sie älter als 27 Jahre und suchen den beruflichen Wiedereinstieg oder Umstieg? Oder Sie wollen sich im Ruhestand sozial einsetzen? Dann ist der Bundesfreiwilligendienst 27+ (BFD 27+) für Sie vielleicht genau das Richtige.


Mehr Infos dazu unter

www.ich-will-bfd.de

FSJ in Ravensburg und Umgebung beim ZfP-Südwürttemberg

Als Träger des Freiwilliges Soziales Jahr bietet das ZfP 70 Stellen im Kreis Ravensburg an, bei denen sich junge Menschen in unterschiedlichen Bereichen sozial engagieren können. Das Eisatzspektrum reicht von Kindergärten und Jugendhäusern bis hin zu verschiedenen stationären Einrichtungen wie somatischen und psychiatrischen Krankenhäusern.

Mehr Infos dazu unter:
www.zfp-karriere.de/freiwilligendienste

Sommerfest der Ravensburger BE- und Agendagruppen 2015

 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21

Das jährliche Sommerfest der Ravensburger BE-Gruppen war wieder sehr gut besucht. Oberbürgermeister Dr. Daniel Rapp dankte im Berufsbildungswerk Adolf Aich rund 70 ehrenamtlichen Bürgerinnen und Bürgern mit einer Einladung zu Maultaschen, Fleischspießen und Salat für deren Engagement in verschiedenen Gruppen: Radfahren, Mobilfunk, Schule, Nord-, Unter- und Oberstadt, Eine Welt, Familie, BürgerAktiv und Veitsburgareal sind die Themenbereiche, in denen sich die Menschen mit viel persönlicher Freizeit einbringen. Professionell unterstützt werden sie dabei vom Fachbereich Bürgerschaftliches Engagement der Stadtverwaltung. Sophie Bader, die Leiterin der Fachstelle BE, bedankte sich ebenfalls bei den aktiven Bürgergruppen und bei den Gruppenmitgliedern, die sich mit einem Stand auf der Ehrenamt-Messe im Frühjahr präsentiert hatten. Die Ehrenamt-Messe war sehr gut besucht, die Rückmeldungen Unternehmen und Institutionen sowie der Besucher so positiv, dass eine Wiederholung in einigen Jahren sehr wahrscheinlich ist.

Ausgezeichnet

  • UNESCO-Dekadeprojekt 2012/2013: Auszeichnung für die Agendagruppe Eine Welt

  • Dritter Platz des Gerhard Kiechle Preises 2011 für das Integrationsprojekt "Backen wir's an"
    Innovationspreis für Freiwilligenagenturen 2011 der bagfa Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e. V. - Start-up-Preis für das Integrationsprojekt "Backen wir's an"

  • Eine Welt Preis Baden-Württemberg 2010
    1. Preis für die Agendagruppe Eine Welt und das Agendabüro der Stadt Ravensburg in der Kategorie Kommunale Entwicklungszusammenarbeit und Lokale Agenda 21 für ihre Jahresaktion 2009 unter dem Titel „Mit Zorn und Zärtlichkeit an der Seite der Armen“

  • Anerkennungspreis 2008 "10 Jahre Agenda 21 in Baden-Württemberg"
    Agendagruppen Eine Welt und Familienfreundliches Ravensburg

  • Innovationspreis für Freiwilligenagenturen 2009 der bagfa Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e. V. Freiwilligenbörse "WAS TUN?!" des Bürgerbüros

  • Bundeswettbewerb "Ein Schild für die Familie" 2008 der Deutschen Familienstiftung
    Erster Preis für das Projekt "Wahl-Oma-Service" "Wahl-Oma-Service von BürgerbüroAktiv
    Zweiter Preis für den "Familienlotse" der Agendagruppe Familienfreundliches Ravensburg

  • Sonderpreis für Kinder und Jugendliche der landesweiten Initiative "Meine Welt. Deine Welt. Eine Welt." der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) 2006
    Agendagruppe Eine Welt für die Aktion "Aids trifft Kind"

  • Bundeswettbewerb "Hauptstadt des Fairen Handels" 2005: 2. Platz

  • Bundeswettbewerb "Wege ins Netz" 2005 des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit: 1. Preis für das Projekt von BürgerbüroAktiv "Schüler begleiten Senioren ins Internet"

  • Eine Welt Preis Baden-Württemberg 2004: 1. Preis für die Agendagruppe Eine Welt in der Kategorie Entwicklungszusammenarbeit/Lokale Agenda 21

Weitere Infos zum bürgerschaftlichen Engagement


Freiwilligensurvey 2009 - Baden-Württemberg belegt Spitzenplatz

Download

Freiwilligensurvey 2009 - Sonderauswertung-Baden-Württemberg

Download
Wikipedia - Bürgerschaftiches Engagement

Mehr erfahren
Kontaktstelle Bürgerschaftliches Engagement , Landratsamt Ravensburg

Weiter
Kontaktstelle Selbsthilfe, Landratsamt Ravensburg

Weiter

Suche

Kontakt

Büro Oberbürgermeister
Abteilung: Bürgerschaftliches Engagement
Sachgebiet: Freiwilligenagentur Ravensburg
Sophie Bader

Telefon: 0751 82-234
Telefax: 0751 82-60234

Rathaus

Marienplatz 26

88212 Ravensburg

 

Öffnungszeiten
Mo bis Fr09 - 12 Uhr
Di und Do14 - 16 Uhr

BE-Leitfaden

Veranstaltungen und Treffen der BE-Gruppen

Alle Veranstaltungen

Terminübersicht 2016