Towerstars spenden für Spielplatz am EK

02.01.2018 | Die Spieler unterstützen den künftigen Spielplatz mit 750 Euro aus ihrer Mannschaftskasse.

 

Die Eishockeyprofis der Ravensburg Towerstars haben die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Krankenhaus St. Elisabeth in Ravensburg besucht. Dabei haben sie Chefarzt PD Dr. Andreas Artlich einen Scheck über 750 Euro aus der Mannschaftskasse des Teams überreicht. Eine hoch willkommene Unterstützung, soll doch bei der Kinderklinik ein ausschließlich aus Spendengeldern finanzierter Spielplatz entstehen. "An einem Platz, an dem es um Bewegung für Kinder und Jugendliche gehen soll, ist das Spendengeld der Sportler sicher richtig eingesetzt", meinte Dr. Artlich.

Auf großes Interesse stieß der Rundgang zu dem Dr. Artlich einlud. Er führte die Spieler, in deren Begleitung auch Towerstars-Geschäftsführer Rainer Schan und Co-Trainer Christopher Oravec gekommen waren, durch die neuen Räumlichkeiten der Kinderklinik und der Geburtshilfe, zeigte die Kinderintensivstation mit den Frühgeborenen und die Stationen für größere Kinder. Da einige der Spieler selbst Väter sind, war das Interesse an der Kindernotaufnahme und in den dazugehörigen Untersuchungszimmern groß.

Eishockeyprofis der Ravensburg Towerstars haben die Kinderklinik am EK besucht und für den künftigen Spielplatz gespendet. Die jungen Patienten waren begeistert. Foto: OSK
Eishockeyprofis der Ravensburg Towerstars haben die Kinderklinik am EK besucht und für den künftigen Spielplatz gespendet. Die jungen Patienten waren begeistert. Foto: OSK

Suche