Sozialausschus verabschiedet Ziele und Leitsätze für Sprachbildung

27.11.2014 | Damit soll eine einheitliche Qualität der Sprachbildung an den Kitas in Ravensburg geschaffen werden.

 

Der Sozialausschuss des Gemeinderates hat in seiner öffentlichen Sitzung am 19. November 2014 Ziele und Leitsätze für Sprachbildung an Ravensburger Kindertageseinrichtungen verabschiedet.

Unter Federführung des Amtes für Soziales und Familie hat ein Arbeitskreis, bestehend aus Vertretern der freien Kita-Träger, das Konzept "Sprachbildung in Ravensburger Kindertageseinrichtungen - Gemeinsame Ziele, Leitsätze und Visionen" entwickelt. Dem Konzept liegt ein gemeinsames Selbstverständnis von Sprachbildung in Kindertageseinrichtungen zugrunde.


Sprachbildung wird als komplexer Prozess bezeichnet, der sich aus drei Bausteinen zusammensetzt: die alltagsintegrierte Sprachbildung, die Sprachbildung im Rahmen von Zusatzangeboten und die zentrale Bedeutung der Eltern bei Sprachprozessen ihrer Kinder.


Ziele
Auf der Basis des gemeinsamen Selbstverständnisses hat der Arbeitskreis folgende Ziele festgelegt:


  • Beim Übergang in die Schule verfügt jedes Kind über sprachliche Grundlagen in der Umgangs- sowie Bildungssprache entsprechend seiner Gesamtentwicklung.
  • Eltern sind über die Bedeutung ihrer Mitwirkung für den Erfolg der Sprachentwicklung ihres Kindes aufgeklärt und arbeiten mit der Kindertagesstätte partnerschaftlich zusammen.
  • Die pädagogischen Fachkräfte haben Fachwissen über die frühkindliche Sprachentwicklung, über Sprachlernprozesse; sie verfügen über förderdiagnostische Kompetenzen und wenden diese in der Praxis an.
  • Alle Fachkräfte nehmen ihre Rolle als Sprachvorbild gezielt wahr und bilden sich bedarfsgerecht fort.
  • Sprachbildung wird in jeder Kindertageseinrichtung engagiert gelebt, im Alltag verankert und weiterentwickelt.
  • Alle Träger sichern die Verankerung und Umsetzung der gemeinsamen Leitsätze in ihren Kindertageseinrichtungen.
  • Als familienfreundliche Stadt fördert Ravensburg Sprachbildung als zentralen Baustein der frühkindlichen Bildung im Rahmen des Förderauftrags der Kindertageseinrichtungen. Vielfalt von Lebenswelten sowie Mehrsprachigkeit und Kulturvielfalt werden in den Einrichtungen wertgeschätzt und gelebt. Sprachbildung findet unter der Berücksichtigung der kulturellen Wurzeln statt.


Leitsätze
Zu jedem Ziel wurden Leitsätze formuliert. Diese Leitsätze sagen aus, wie die Ziele erreicht werden könnten und welche Bereiche dabei besonders betrachtet werden müssen.


Sprachbildung ist Qualitätsmerkmal

Bereits heute ist die Sprachbildung an Ravensburger Kindertageseinrichtungen ein wichtiges Qualitätsmerkmal. In den Einrichtungen werden unterschiedliche Sprachförderprojekte durchgeführt, die Stadt bezuschusst diese Angebote derzeit mit jährlich rund 75.000 Euro.


Qualitätsrahmen
Die nun erstmals verabschiedeten Ziele und Leitsätze geben einen Rahmen für die Gewährleistung einer einheitlichen Qualität der Sprachbildung vor, ohne die Vielfalt von unterschiedlichen pädagogischen Konzepten in den Einrichtungen einzuschränken. Sprachkompetenzen sind Basis für den Zugang zu Bildung und damit zu einem eigenverantwortlichen Leben in der Gesellschaft. Kommunikation ist ein Grundbedürfnis, das jeder Mensch von Geburt an hat. Die Unterstützung der Kinder beim Erlernen der Sprache ist die Aufgabe aller Bezugspersonen des Kindes. Außerhalb der Familie sind die Kindertageseinrichtungen ein wichtiger Bildungs- und Lernort und damit bedeutender Baustein des Bildungssystems.

Ansprechpartner beim Amt für Soziales und Familie:

Timo Hartmann, Telefon 0751 82-322 und

Tatjana Begert, Telefon 075182-347


Mehr Informationen zu den Kitas in Ravensburg

Suche